Anrufbus: Bus kommt auf Ihre Anfrage

Kind winkt einem vorbeifahrenden Rufbus
 
Auch in dünn bevölkerten Gebieten können Sie den Bus nehmen. Um hier einen kosteneffizienten öffentlichen Transport anbieten zu können, arbeiten wir mit Rufbussen. Ein Rufbus fährt nur auf Anfrage. Der Rufbus hat keine feste Route und keinen festen Fahrplan, aber er ist auch kein Taxi: Der Rufbus hält nur an Haltestellen von De Lijn, die für die Fahrt über die Rufbuszentrale angefragt wurden.

Zurzeit gibt es in Flandern mehr als 120 Rufbusgebiete.



 

Wie funktioniert der Rufbus?

Der Rufbus kann an allen Haltestellen mit einem Haltestellenschild von De Lijn im Rufbusgebiet halten.
Diese Art von Bus fährt keine feste Route und hat keinen festen Fahrplan, er stoppt nur an Haltestellen, die zuvor angefragt wurden. Sie müssen also obligatorisch vorher eine Reservierung vornehmen. Obwohl der Rufbus kein Taxi ist, das bis zu Ihrer Türe vorfährt, können Sie kreuz und quer durch das gesamte Rufbusgebiet reisen.

Auf Grundlage der Anfragen für eine bestimmte Fahrt errechnet der Computer den effizientes Reiseweg. Auch Rollstuhlfahrer können mit dem Rufbus mitfahren. Alle Rufbusse sind mit einem Lift ausgestattet.

Die Tarife und Fahrscheine von De Lijn gelten auch im Rufbus. Der Rufbus ist also günstig.

Wie reserviere ich einen Rufbus?

Um eine Fahrt mit einem Rufbus zu reservieren, müssen Sie die Rufbuszentrale mindestens 2 Stunden (in Limburg 1 Stunde) vorab kontaktieren.

Der Telefonist hilft Ihnen gerne weiter und kümmert sich sofort um Ihre Reservierung. Der Rufbus holt Sie dann zum abgesprochenen Zeitpunkt an der vereinbarten Haltestelle ab.

Wählen Sie Ihre Provinz für Kontaktdaten, praktische Vereinbarungen und Rufbusgebiete.