Menü anzeigen

Basiserreichbarkeit

Afbeelding aanpassen: Klik hier
Voer een knop toe: Klik hier

Basiserreichbarkeit: zusammen auf dem weg zur mobilität von morgen

Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

<Voeg een paragraaftitel toe>

Wo wird der ÖPNV (Öffentliche Verkehrsmittel) dringend benötigt? Dort wird in Zukunft mehr ÖPNV eingesetzt:

  • Züge auf viel befahrenen Verkehrsachsen zwischen Städten;
  • Busse und Straßenbahnen in Stadtkernen oder zu großen Attraktionspolen wie Schulen und Krankenhäuser zum Beispiel.

Anders gesagt: Wir stimmen das Angebot besser auf die Nachfrage unserer Fahrgäste ab.

Das ist der Kern der Basiserreichbarkeit, das neue Verkehrsmodell der Flämischen Regierung. Der ÖPNV ist dabei im Mittelpunkt, aber daneben werden verschiedene Verkehrsmittel aufeinander abgestimmt – so dass Sie bequemer umsteigen und umschalten können, zum Beispiel auf Teilsysteme (Autos, Fahrräder, Roller). Die Kombination von aufeinander abgestimmten Verkehrsmitteln nennen wir Kombimobilität.

An diesem neuen Modell wird heute knallhart gearbeitet, um gegen 2022 an den Start gehen zu können. Bei De Lijn schultern wir natürlich mehr. Wie machen wir das und was bedeutet das für Sie?

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

<Voeg een paragraaftitel toe>

Die Basis: ein mehrschichtiges Verkehrsmodell

Das Model der Basiserreichbarkeit ist aus 4 ‚Schichten’ aufgebaut.

  1. Bahnnetz: Das Rückgrat des ÖPNV.
  2. Kernnetz: Das Rückgrat des Stadt- und Regionalverkehrs. Busse und Straßenbahnen verbinden Kerngebiete miteinander, bedienen zentral gelegene Attraktionspole und verbinden Vorstädte mit anderen Städten.
  3. Ergänzungsnetz: zwischen kleineren Städten und Gemeinden sorgen Busse für die Anfahrt zum Kernnetz und Bahnnetz. Auch Verkehr zwischen Wohnung und Arbeit und zwischen Wohnung und Schule, der nur während der Spitzenzeiten besteht, kann Teil dieses Netzes sein.
  4. Verkehr nach Maß: Lokale Verkehrslösungen für Menschen mit spezifischen individuellen Mobilitätsproblemen, die keinen Zugang zu den anderen Verkehrsschichten haben. Denken Sie zum Beispiel an die Beförderung von Lehrlingen und Azubis, insbesondere Unterricht und Bildung, von der Nachfrage abhängiger Verkehr, angepasster Verkehr für Rollstuhlfahrer, Nachbarschaftsbusse, Sammeltaxen usw.

Durch die optimale Abstimmung dieser 4 Schichten aufeinander kommen wir zu einem effizienten Verkehrsmodell.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>

WAS IST DER VORTEIL FÜR SIE ALS FAHRGAST?

Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

<Voeg een paragraaftitel toe>

Wie fahren Sie heute zu Schule, zur Arbeit oder an einen anderen Ort? Die Chance ist groß, dass Sie verschiedene Transportmittel kombinieren: Bahn, Bus oder Straßenbahn, Ihr eigenes Fahrrad oder Auto, ein Sharebike oder -roller usw. Dadurch, dass Sie alle diese Verkehrsmittel noch besser aufeinander abstimmen, werden Sie schneller zu Ihrem Zielort kommen.

Gerade weil wir maximal auf die Erreichbarkeit wichtiger Verkehrsachsen setzen und dadurch, dass wir die 4 Schichten des Netzwerks nahtlos aneinander anschließen lassen, werden Sie also:

  • mit dem ÖPNV bequemer reisen können;
  • Ihre Fahrt schneller machen können.

Was sich genau für Sie ändert? Darüber erhalten Sie im Herbst 2021 konkretere Informationen: Welche Linie Sie nehmen müssen, welche Strecke fährt diese, wie oft sie fährt usw.?

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>

Mehr Info

Warum kommt die Basiserreichbarkeit?

Mit dieser Initiative der Flämischen Regierung wollen wir dafür sorgen, dass Sie schnell und komfortabel reisen können.

Verkehrsregionen: Städte und Gemeinden erhalten mehr Mitsprache

Den ÖPNV echt auf die Nachfrage abstimmen? Das geht nur, wenn wir ganz dicht bei den Fahrgästen stehen. Darum ist Flandern in 15 Verkehrsregionen eingeteilt.

Mobilitätszentrale für Verkehr nach Maß

Für Fahrgäste, die spezifische Bedürfnisse haben oder in sehr ländlichen Gebieten wohnen, kommt der Verkehr nach Maß. Der wird von der Mobilitätszentrale organisiert.

Hopping: Alle Mobilitätslösungen kommen zusammen

Alle verschiedenen Verkehrsmittel kombinieren, wie werden Sie das in der Praxis am besten tun können? Durch Hopping.