Menü anzeigen

Verkehrsregionen: städte und gemeinden bekommen mehr mitsprache

Afbeelding aanpassen: Klik hier
Voer een knop toe: Klik hier
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

<Voeg een paragraaftitel toe>

Jede Verkehrsregion besitzt einen eigenen Verkehrsplan. Dieser Plan ist ganz nach Maß dieser Region, denn er wird vom Rad der Verkehrsregion mitbestimmt. Darin haben unter anderem De Lijn und die NGBE/NMBS/SNCF, aber auch die Städte Sitz und Stimme – und die wissen natürlich am besten, welcher Verkehr in ihrer Region benötigt wird.

Was tun wir in diesen verschiedenen Verkehrsregionalräten?

  • Wir zeichnen das Kernnetz auf. Der Rat der Verkehrsregion bespricht es und berät darüber.
  • Wir machen Vorschläge darüber, wie das ergänzende Netz aussehen müsste. Wie es tatsächlich aussehen wird, das entscheiden die Verkehrsregionen.

Für das Kernnetz und das Ergänzungsnetz hat die Flämische Regierung uns auch für die kommenden zehn Jahre als ‚internen Operator’ angestellt. Was bedeutet das? Dass wir Sie auch weiterhin mit unseren Bussen und Straßenbahnen an Ihre Ziele bringen.

Verkehrsregionen

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>

Mehr Info

Warum kommt die Basiserreichbarkeit?

Mit dieser Initiative der Flämischen Regierung wollen wir dafür sorgen, dass Sie schnell und komfortabel reisen können.

Mobilitätszentrale für Verkehr nach Maß

Für Fahrgäste, die spezifische Bedürfnisse haben oder in sehr ländlichen Gebieten wohnen, kommt der Verkehr nach Maß. Der wird von der Mobilitätszentrale organisiert.

Hopping: Alle Mobilitätslösungen kommen zusammen

Alle verschiedenen Verkehrsmittel kombinieren, wie werden Sie das in der Praxis am besten tun können? Durch Hopping.