Cookies op delijn.be
Deze website gebruikt cookies en vergelijkbare technologieën om je surfervaring te vergemakkelijken en de website te verbeteren.
Lees meer.
Menü anzeigen
Barrierefreie Haltestellen

Barrierefreie Haltestellen

Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

<Voeg een paragraaftitel toe>

In Flandern ist die Straßenmeisterei befugt, Haltestellen (neu) zu bauen. Für Straßen in den Regionen ist also die Region verantwortlich, für lokale Straßen die Stadt/Gemeinde. De Lijn ermutigt den Bau von barrierefreien Haltestellen. So haben wir die Richtlinien für den Bau einer barrierefreien Haltestelle in der "Bushaltestellenanleitung" gebündelt.

De Lijn hat 40.000 Haltestellen in Flandern. Es wurde entschieden, Haltestellen, die viel von Personen mit einer Einschränkung verwendet werden, als erstes barrierefrei zu machen.

Eine Haltestelle ist in folgenden Fällen barrierefrei:

  • Wenn das Gleis erhöht ist
  • Wenn der Durchgang auf dem Gleis ausreichend breit und frei von Hindernissen ist
  • Wenn die Oberfläche des Gleises ausreichend eben, geschlossen und rutschfest ist
  • Wenn das Gleis ohne Schwellen erreichbar ist
  • Wenn das Gleis mit einem Geländer und einem Stufenbereich mit Gummikacheln versehen ist

Rollstuhlfahrer können eine Anrufbushaltestelle vor der Türe beantragen. Hierfür muss der Reisende einen Zuschuss von der VAPH (Vlaams Agentschap voor Personen met een Handicap) erhalten und in einem Anrufbusgebiet wohnen.

Beim Bau einer neuen oder beim Bau an einer bestehenden Bahnhaltestelle werden die Anforderungen an die Barrierefreiheit immer berücksichtigt.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

<Voeg een paragraaftitel toe>

<Voeg tekst toe>
<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>