Menü anzeigen
Sicherheitserhöhende Maßnahmen

Sicherheitserhöhende Maßnahmen

Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Kameraüberwachung

Alle neuen Fahrzeuge von De Lijn werden mit Kamerausrüstung ausgestattet. Fahrzeuge mit Kameras werden flexibel und zielorientiert eingesetzt.  Die Busse und Bahnen sind mit Stickern ausgestattet, auf denen angegeben ist, dass Kameras vorhanden sind.

Die Kameras haben einen abschreckenden Effekt und helfen dabei, die Fakten und Täter nach einem Vorfall zu identifizieren. Die Kamerabilder werden nur bei einem Vorfall angeschaut. Standardmäßig werden die Aufnahmen nach 72 Stunden überschrieben, es sei denn, sie werden bei einem bestimmten Vorfall sofort separat gespeichert. Nur Personen, die vom Comité voor Preventie & Bescherming op het Werk (CPBW) von De Lijn angegeben sind, dürfen die Bilder auslesen. In erster Instanz ist dies der Sachkundige für soziale Sicherheit. Danach werden die Bilder höchstens 1 Monat lang aufbewahrt, es sei denn, sie sind Teil einer gerichtlichen Untersuchung.

Wer kann die Bilder empfangen und wie läuft dies ab
Sind Sie Opfer? Rufen Sie die Bilder dann über die Polizei ab. Das ist der schnellste Weg: Sie geben den Tatbestand an, die Polizei nimmt Kontakt mit dem Sachverständigen für soziale Sicherheit auf und dieser liest dann die Bilder aus. Diese Person übermittelt eventuelle Feststellungen und Bilder an die Polizei. Die Polizei bearbeitet den Fall weiter.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Flexibel abschließbarer Fahrerbereich

Alle neuen Busse haben einen flexibel abschließbaren Fahrerbereich. Lässt der Fahrer das Glas des obersten Teils der Türe herunter, dann vergrößert er oder sie den sozialen Kontakt; fühlt sich der Fahrer bedroht, dann kann er oder sie sich schützen, indem er oder sie das Fenster elektrisch schließt.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Funkkontakt zwischen Fahrer und Dispatcher

Dank des Funkgeräts im Fahrzeug kann der Fahrer in jeder Situation unmittelbar Kontakt mit dem Dispatching aufnehmen. Dieses kann dann die erforderlichen Maßnahmen treffen.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

GPS im Fahrzeug

Mit dem GPS im Fahrzeug kann De Lijn das Fahrzeug zum Zeitpunkt eines aggressiven Vorfalls bestimmen. So können die öffentlichen Ordnungskräfte, Hilfsdienste und Kontrolleure zum exakten Standpunkt gesendet werden.
Dank der Positionsbestimmung kann De Lijn die Fahrgäste auch über eventuelle Verspätungen informieren - und so möglichen Enttäuschungen vorbeugen.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Alarmsystem

Ein Fahrer in Not kann per Knopfdruck die Alarmanlage einschalten. So:

  • wird das Dispatching von De Lijn informiert;
  • beginnen die Blinker zu leuchten;
  • an der Vorderseite und an der Seite des Fahrzeugs erscheint die Meldung "SOS, Polizeihilfe angefordert".

Sehen Sie diese Meldung? Informieren Sie dann so schnell wie möglich die Polizei und geben Sie folgende Informationen durch:

  • den Ort, an dem Sie das Fahrzeug gesehen haben
  • die Fahrzeugnummer: vier oder sechs Ziffern an der Vorder- oder Rückseite des Fahrzeugs
<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Schnelle Einsatzfahrzeuge

Das Kontrollpersonal von De Lijn verfügt über Motorräder. Dank dieser schnellen Einsatzfahrzeuge können sie bei Unfällen oder Aggression effizient eingreifen. Vor allem während der Stoßzeiten kann De Lijn so die Reaktionszeit beschränken.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

"Track & Trace"

Dank des "Track & Trace"-Systems in allen Dienstfahrzeugen sieht Dispatching, wo sich die Fahrzeuge befinden. Bei einem Vorfall kann Dispatching auf diese Weise das nächste Team an Ort und Stelle schicken. Dieses System funktioniert provinzübergreifend: Dispatching kann so mit Fahrzeugen von angrenzenden Provinzen.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Geldkoffer

Alle neuen Fahrzeuge verfügen über einen Geldkoffer, um Brieftasche und Wechselgeld aufzubewahren.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>