Menü anzeigen

Verkehrsstrafen

Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

<Voeg een paragraaftitel toe>

Ein schneller Verkehrsfluss ist für ein gut funktionierendes öffentliches Verkehrsnetz wesentlich. Darum wird die Störung des Dienstes von De Lijn in Fahrzeugen, an Haltestellen oder in öffentlichen Räumen von De Lijn mit einer Geldbuße bestraft.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Befugnisse

Woher holt De Lijn die Befugnis, gebührenpflichtig zu verwarnen?

Die Kontrolleure von De Lijn sind befugt, bestimmte Übertretungen der Straßenverkehrsordnung festzustellen. Daneben können sie Menschen gebührenpflichtig verwarnen, die schwarzfahren, sich unsozial benehmen oder ein gefährliches Verhalten an den Tag legen. Für derartige Übertretungen kann De Lijn eine Geldbuße auferlegen.

Wie kann ich einen Kontrolleur erkennen?

  • Einen Kontrolleur von De Lijn erkennen Sie an seiner grauen Uniform und dem Vigilis-Logo. In Antwerpen gibt es auch Sitzplatz-Aufsichtspersonal, das die Tickets kontrollieren darf.
  • Er oder sie hat auch eine Legitimierungskarte.  

Darf ein Kontrolleur von De Lijn meine Identität kontrollieren?

  • Ein Kontrolleur von De Lijn hat (genau wie die Polizei) die Befugnis, die Identität zu kontrollieren. 
  • Das geht u.a. bei der Kontrolle von Tickets auf den Namen (z.B. ein Abo), wenn jemand beim Schwarzfahren erwischt wurde oder sich jemand in den Fahrzeugen, an den Haltestellen oder in den öffentlichen Räumen der „Flämischen Verkehrsgesellschaft“ (Vlaamse Vervoermaatschappij) schlecht benimmt. 
  • Wenn jemand seine Identität nicht angeben kann oder will, wird die Polizei geholt. 
  • Falls nötig, darf ein Kontrolleur körperlichen Zwang anwenden, um jemandem standzuhalten.
<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Verkehrsprotokolle

Ich erhielt eine Geldbuße, weil ich an einer Bushaltestelle parkte.

  • Das Parken an einer Bushaltestelle ist unsozial. Es beeinträchtigt den Dienst von De Lijn, behindert den Verkehrsfluss und schafft eine gefährliche Situation für diejenigen Fahrgäste, die ein- oder aussteigen wollen. Wenn ein Bus nicht an seiner Haltestelle stoppen kann, können die ein- oder aussteigenden Fahrgäste von einem Fahrrad oder Kleinkraftrad angefahren werden, das zwischen dem Bus und dem Bürgersteig vorbeifährt.
  • Das Parken an einer Haltestelle von De Lijn ist eine Übertretung von Art. 64 Absatz 3 des Erlasses der Flämischen Regierung über die Tarife und den Betrieb.  

Wie wird das Parken an einer Haltestelle festgestellt?

Die Kontrolleure von De Lijn sind vereidigt, um Übertretungen festzustellen. Wenn das erfolgt, reicht ihre Erklärung aus. 

Meine Auffahrt oder Garage führt auf eine Bushaltestelle. Darf ich an der Haltestelle parken? 


Das Parken an einer Haltstelle ist nicht erlaubt. Sie können jedoch auf Ihrer Ausfahrt oder in Ihrer Garage parken.

Ich erhielt eine Geldbuße für die Störung des Dienstes von De Lijn wegen unrechtmäßiger Benutzung einer Busspur oder einer Sonderfahrspur. 

Busspuren und Sonderfahrspuren sind dazu da, den Fluss des öffentlichen Verkehrs zu fördern. Es gibt jedoch drei Ausnahmen:

  • Sie dürfen eine Busspur benutzen, um an der nächstfolgenden Kreuzung abzubiegen.  
  • Um auf ein Privatgrundstück zu fahren, dürfen Sie die Busspur oder die Sonderfahrspur überqueren.
  • Sie dürfen kurz die Busspur oder die Sonderfahrspur benutzen, um einem Hindernis auf der Fahrbahn auszuweichen. Danach müssen Sie erneut der Fahrbahn folgen. Es ist nicht erlaubt, eine Busspur zu benutzen, um eine Autokolonne einzuholen. Das ist unsozial und wird gebührenpflichtig verwarnt!
<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Berufung einlegen

Ich möchte Berufung gegen eine Geldbuße einlegen.

Das geht! Lesen Sie mehr über das Berufungsverfahren.

De Lijn ist sowohl Richter als auch Partei.

  • Um die Polizeigerichte von Unmengen von Verwaltungsarbeit zu entlasten, wurde die Befugnis, Geldbußen einzunehmen, auf die Verkehrsgesellschaft übertragen.
  • Es steht eine Wand zwischen der Abteilung, welche die Protokolle ausfüllt und der Abteilung, welche die Geldbußen auferlegt. 
  • Wenn Ihre Berufung bei De Lijn verworfen wurde, können Sie sich in zweiter Linie an den Flämischen Ombudsmann wenden. 

Eine Geldbuße von De Lijn für das Parken an einer Haltestelle kostet 107 Euro, nach einem Protokoll der Polizei sind das 58 Euro.

  • Manche Verstöße gegen den Erlass der Flämischen Regierung über die Tarife und den Betrieb, die den Dienst von De Lijn stören, können unter bestimmten Bedingungen auch als eine Übertretung der Straßenverkehrsordnung angesehen werden. Zum Beispiel das Parken an einer Haltestelle.
  • Das Parken an einer Bushaltestelle ist ein Rechtsverstoß ersten Grades. Eine sofortige Einziehung beträgt in der Tat 58 Euro, aber ein Gericht kann eine Geldbuße von 80 bis 2000 Euro verhängen. Darüber hinaus sehen sehr viele Polizeirichter das Parken an einer Haltestelle als eine Übertretung zweiten Grades an, weil das eine gefährliche Situation für aussteigende Fahrgäste bedeutet. In diesem Falle beträgt die sofortige Einziehung 116 Euro, und ein Gericht kann eine Geldbuße von 160 bis 2000 Euro sowie ein Fahrverbot auferlegen.
  • Im Gegensatz zu den Geldbußen nach einem Protokoll der Polizei erhöht sich der Tarif der Geldbuße von De Lijn für Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) nicht. Er bleibt bei 107 Euro. Das ist derselbe Tarif wie eine erste Geldbuße für zum Beispiel Schwarzfahren. Das stimmt mit dem Preis eines Abos für drei Monate überein.

Wurden Sie sowohl von der Polizei als auch von De Lijn gebührenpflichtig verwarnt?

  • In diesem Fall wird das Protokoll von De Lijn erstellt.
<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>