Cookies op delijn.be
Deze website gebruikt cookies en vergelijkbare technologieën om je surfervaring te vergemakkelijken en de website te verbeteren.
Lees meer.
Menü anzeigen

Praktische Informationen

Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

<Voeg een paragraaftitel toe>

Auch wenn Sie mit einem Rollstuhl fahren oder eine (visuelle) Einschränkung haben, möchten Sie natürlich einfach mit Bus oder Bahn fahren können. Alle praktischen Informationen, die Ihnen dabei helfen, Ihre Fahrt zu vereinfachen, finden Sie hier.

<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Sie fahren mit einem Rollstuhl?

Meist ist eine Reservierung erforderlich

Eine Fahrt, die mit dem Rollstuhl zugänglich ist, ist nur dann möglich, wenn Haltestelle und Fahrzeug barrierefrei sind. Reservieren Sie Ihre Fahrt, dann wissen Sie, dass Sie sicher ins Fahrzeug kommen. 

Da Sie durch diese Reservierungspflicht weniger flexibel reisen können, sind wir bestrebt, das Reservierungsverfahren abzuschaffen. In 5 Mobileren Linien ist das Reservieren nicht mehr obligatorisch.

Bedingungen für Rollstuhl oder Rollator

Um sicher mit Bus oder Bahn mitfahren zu können, gibt es eine Reihe von Bedingungen, die Ihr Rollstuhl erfüllen muss:

  • Max. 130 cm lang
  • Max. 80 cm breit
  • Max. 300 kg schwer (inkl. Benutzer)
Ein Scootmobil ist nicht erlaubt, da man dieses nicht sicher verankern kann und da es weniger wendig als ein elektrischer Rollstuhl ist.
<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>
Layout aanpassen:
<Pas uitlijnen afbeelding aan>
<Pas positie afbeelding aan>

Andere praktische Tipps für eine einfache Fahrt

<Voeg tekst toe>
<Voeg downloadbare bestanden toe>
<Voeg knoppen toe>

Ob eine Haltestelle barrierefrei ist oder nicht, hängt von einer Reihe von Eigenschaften ab, wie Gleishöhe, Neigungsgrad oder dem Vorhandensein von Bodenindikatoren.

Auf dieser Website, an den Haltestellen und in den Broschüren der 5 Mobileren Linien können Sie den Barrierefreiheitsstatus Ihrer Haltestelle prüfen. Eine Haltestelle kann barrierefrei sein für Personen mit

  • mobilen Einschränkungen
  • mobilen Einschränkungen, mit einem Begleiter 
  • visuellen Einschränkungen
Möchten Sie bei Ihren Besuchen dieser Website den Barrierefreiheitsstatus der Haltestellen sehen? Dann stellen Sie hier Ihre Vorliebe ein.
Abhängig von Ihrer persönlichen Situation kann es sein, dass Sie einen Rabatt erhalten oder sogar kostenlos mit Bus und Bahn fahren können. Wenn Sie mit einem Begleiter fahren, dann kann er oder sie kostenlos mitfahren. Schauen Sie sich die Übersicht über die Rabatte an.

ÖV-buddys

Sie haben eine Behinderung und finden es schwer, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen? Wenden Sie sich dann an die ÖV-Buddys. Hierbei handelt es sich um begeisterte Freiwillige von TrainTramBus in der Region Gent, die Leuten helfen, Bus oder Bahn zu verwenden. Die ÖV-Buddys können Sie einmalig unterstützen oder Ihnen helfen, eine bestimmte Strecke einzuüben, sodass Sie hier im Laufe der Zeit selbstständig fahren können.
Weitere Informationen?
buddywerking@treintrambus.be
09 223 86 12

BlueAssist

BlueAssist ist ein Hilfsmittel in Form einer einfachen blauen Karte oder einer Smartphone-App. Wenn Sie nur schwer kommunizieren können, kann BlueAssist hilfreich sein. Sie stellen Ihren Mitreisenden oder Ihrem Fahrer mit der Karte oder der App Fragen. So können Sie auch dann Fragen stellen, wenn Sie Schwierigkeiten haben, zu sprechen. Unsere Fahrer kennen das Tool und helfen Ihnen gerne weiter. Weitere Informationen über das Tool finden Sie auf der website von BlueAssist.

Der Fahrer hilft Ihnen unterwegs

Ein Fahrer muss immer anhalten, wenn Sie mit einem weißen Stab an der Haltestelle stehen, und fragen, wohin Sie fahren möchten. Der Fahrer informiert Sie, wenn Sie an Ihrem Ziel angekommen sind. 

Wenn Sie mit einem Rollstuhl fahren, dann stellt Ihnen der Fahrer die Rampe zur Verfügung und senkt den Bus ab (sodass die Schwelle weniger hoch ist). Im Anschluss fahren Sie mit eigener Kraft oder mithilfe eines Begleiters in oder aus dem Fahrzeug.

Servicehund

Wenn Sie einen Hund haben, der Sie begleitet, dann fährt der Hund kostenlos mit Bus oder Bahn.

Im Hinblick auf die Barrierefreiheit unseres Angebots sind wir an die europäischen Bestimmungen gebunden. Auf dieser Website finden Sie alle Informationen zur Barrierefreiheit unseres Angebots.

Sie haben dennoch Fragen? Teilen Sie sie uns mit über das Online-Kontaktformular.